arbeitskreis kritischer jurist_innen (akj)

Solidaritätsbekundung: Der arbeitskreis kritischer jurist_innen (akj) ist ein  Zusammenschluss von Studierenden der Rechtswissenschaften am Fachbereich01 der  Universität Frankfurt. Wir beschäftigen uns kritisch mit dem Rechtsstudium und mit der Rechtsanwendung, denn das Recht ist in unserer Gesellschaft keine neutrale Instanz, sondern schreibt eine spezifische Wissensordnung hervor und ist ein herrschaftsförmiges  Mittel. Deswegen diskutieren wir kriminologische, feministische, marxistische, systemtheoretische, menschenrechtsbasierte Rechtstheorien u.v.m., um mit einem gesellschaftswissenschaftlich fundiertem Wissen das Recht reflektieren zu können.

Wir haben das IvI immer als einen Ort der Freiräume und des kritischen Denkens wahrgenommen. Der akj hat in der Vergangenheit seine Gruppentreffen im IvI abgehalten, denn auf dem neuen I.G.-Farben Campus im Westend war es uns nicht möglich ausreichende Räumlichkeiten zu bekommen. Für studentische Gruppe ist es schwer bis spätabends Räume zu erhalten und selbst wenn dies gelingt, ist hierfür ein anstrengender Gang durch die Uni-Bürokratie vonnöten. Im IvI erhielten wir hingegen
unbürokratisch die Möglichkeit uns regelmäßig treffen zu können. In dieser Zeit haben wir auch Lesekreise im IvI organisiert. Besonders hervorzuheben ist, dass wir im Jahr 2010 den Herbstkongress des Bundesarbeitskreis kritischer Juragruppen (BAKJ) im IvI  durchgeführt haben. 100 TeilnehmerInnen aus ganz Deutschland und Österreich kamen für ein Wochenende zusammen und diskutieren mit bekannten ReferentInnen aus der Rechtswissenschaft und der Rechtspraxis über das Thema „Zum Verhältnis von Emanzipation und Recht.“ Auch die vielen Gäste aus anderen Städten haben das IvI als einen geeigneten Ort für grundlegende Diskussionen empfunden.

Mit dem IvI würde für uns als Gruppe die Möglichkeit wegfallen sich auch außerhalb der Uni-Bürokratie frei und selbstbestimmt zu organisieren. Das IvI ist ein wichtiger Ort für Studierende sich selbst weiterzubilden und Themen zu erforschen, die im Studium leider keinen Platz haben. Das IvI muss deshalb unter den bisherigen Umständen erhalten bleiben und dafür werden wir uns aktiv einsetzen.
arbeitskreis kritischer jurist_innen (akj), Februar 2012.

Dieser Beitrag wurde unter Solidaritätsbekundungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s