react!OR

Solidaritaet mit dem Institut für vergleichende Irrelevanz!

Gestern, 15.02.2013, wurde für das 10 Jahre besetzte „Institut für vergleichende Irrelevanz“ ein Räumungstitel erwirkt.

„Das IvI versteht sich als selbstorganisierter Raum, welcher Menschen unabhängig ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihres Alters oder Sexualität die Möglichkeit gibt, sich so frei wie möglich von gesellschaftlichen Zwängen selbstbestimmt zu bewegen.“ Eine Vielzahl von Personen und Gruppen nutzen diese Möglichkeit für Lesekreise, Vorträge, Workshops, Partys, Konzerte etc.. Das Institut bietet eine Plattform für eine am sozialen Fortschritt der Gesellschaft orientierte, selbstorganisierte Bildungs- und Forschungskultur. Und damit eine Alternative zum wirtschaftsabhängigen Wissenschaftsbetrieb an der Uni.

Bis zum Verkauf an die Franconofurt AG Anfang 2012 wurde die Besetzung toleriert. Doch die neue Besitzerin erwirkte immer wieder Verbotsverfügungen gegenüber Veranstaltungen oder versuchte zum Beispiel die Strom- und Wasserzufuhr zu unterbrechen. Bei der gestrigen Verhandlung vor dem Landgericht Frankfurt erwirkte die Franconfurt AG einen Räumungstitel gegen die IvI. Die anwesende Öffentlichkeit wurde von einem völlig überzogenem Aufgebot an BFE (Beweis- und Festnahmeeinheiten) und normaler Polizei beschattet. Des Weiteren wurde der Grundsatz einer öffentlichen Verhandlung mit einer kurzfristigen Raumänderung, überzogenen und teils bewusst verzögernden Einlasskontrollen sowie einem viel zu kleinen Gerichtssaal unterlaufen. Bei der Urteilssprechung wurde beschlossen die IVI sei eine Gesellschaft bürgerlichen Rechtes (GbR). Die erheblichen Zweifel an der Zulässigkeit einer solchen Einschätzung ignorierte das Gericht dabei freizügig und gab der Klage umgehend statt. Die Konstruktion einer Körperschafft war notwendig e Voraussetzung um der Räumungsklage eine Adressatin zu geben. Informationen findet ihr in der Pressemitteilung des akj ffm

Das SJZ react!OR Kempten (Allgäu) erklärt sich solidarisch mit dem IvI und allen Projekten, die nach dem guten Leben im Bestehenden suchen und dafür Orte schaffen, die frei von Hierarchien und dem Zwang zur Verwertung allen zur Verfügung gestellt werden.

Wir würden uns sehr freuen wenn sich Menschen durch kreative Aktionen ebenfalls solidarisch zeigen. Damit eine unabhängige, kritische Forschung und ein selbstorganisiertes Leben möglich bleibt. Für mehr IvIs. überall!

Dieser Beitrag wurde unter Solidaritätsbekundungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s