Blockupy Plattform Berlin

Das IVI ist und bleibt relevant

Solierklärung der Berliner Blockupy Plattform

Das Institut für vergleichende Irrelevanz (IVI) in Frankfurt a.M. entstand aus einer Besetzung im Rahmen der Studierendenproteste 2003, die sich vor allem an den massiven Umstrukturierungen an den Universitäten entzündet hatten. Es sollte einen selbstorganisierten Raum für die Vernetzung verschiedener, von diesen Prozessen betroffener Gruppen und für alternative Formen von Kultur und wissenschaftlichem Denken bieten, die sich kritisch mit den bestehenden gesellschaftlichen Verhältnissen befassen. Seit mittlerweile 10 Jahren verfolgt das IVI diesen Anspruch und hat sich nicht nur für Frankfurt a. M. zu einem wichtigen Ort für alternative, gesellschaftskritische Politik, Kultur und Wissenschaft entwickelt. Ebenso lange ist das IVI jedoch in einer permanent prekären Situation, da die Gefahr einer Räumung nie wirklich ausgeschlossen werden konnte. Die Unileitung, der zunächst das besetzte Gebäude gehörte, duldete es nur inoffiziell und suchte immer wieder Käufer für das Haus. Nachdem dieses Unterfangen jahrelang erfolglos geblieben war, wurde es 2012 an die Franconofurt AG, ein Frankfurter Immobilienunternehmen, verkauft. Diese machte durch öffentliche Verlautbarungen wie auch durch Eingriffe auf dem Gelände schnell deutlich, dass sie an einer möglichst baldigen Räumung des IVI interessiert sind. Im Februar 2013 konnte sie sich schließlich mit einer Räumungsklage vor Gericht durchsetzen. Auch wenn damit möglicherweise noch nicht alle rechtlichen Schranken für eine sofortige Räumung beseitigt sind, ist das IVI akut räumungsbedroht. Mittlerweile gibt es eine Solikampagne für das IVI mit zahlreichen Aktionen, von Demonstrationen zu mehreren versuchten Neubesetzungen in Frankfurt a.M. in den letzten Wochen. Auch in Berlin und anderen Städten gab es schon Soliaktionen.
Die Blockupy Plattform Berlin erklärt sich solidarisch mit dem IVI und den Aufrufen, seine Räumung zu verhindern. Es bietet einen Ort des Austauschs und der Organisierung und stellt einen der wenigen verbleibenden öffentlichen Räume in Frankfurt a.M. dar, in denen sich Denken und Kultur nicht an marktförmigen Kriterien orientiert oder orientieren muss. Räume wie das IVI sind für eine kritische Auseinandersetzung mit den bestehenden gesellschaftlichen Verhältnissen und den Widerstand gegen die mit ihnen verbundenen Herrschaftsverhältnisse zentral. Dabei reiht es sich in eine ganze Anzahl aktuell bedrohter alternativer Wohn-, Kultur- und Politprojekte ein. So müssen in Berlin unter anderem der Köpi-Wagenplatz, die Linienstraße 206 und die KVU mit ähnlichen Problemen kämpfen. Ob in Frankfurt oder Berlin: Wir werden uns solche Räume nicht einfach nehmen lassen!

IVI bleibt!

Weitere Informationen findet ihr unter:
http://ivi.copyriot.com/
https://weloveivi.wordpress.com/

Soli IVI Blockupy Plattform Berlin pdf

Dieser Beitrag wurde unter Solidaritätsbekundungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s