Freiräume erkämpfen und erhalten – Solidarität mit dem IvI.

#ivibleibt
In Fankfurt wurde am Montag dem 22. April das Institut für vergleichende Irrelevanz (IvI) von der Polizei geräumt. Dieser Vorgang, der sich durch Gerichtsurteile bereits angekündigt hat, konnte leider trotz vieler Besetzer*innen nicht aufgehalten werden.

Das Unigebäude wurde 2003 im Rahmen der Studierendenproteste besetzt. Die Besetzung verstand sich als Antwort auf die Umstrukturierungsmaßnahmen der Uni, sowie die Kürzungen im Sozialbereich und der Marginalisierung verschiedener gesellschaftlicher Gruppen.
Das IVI ist seit Beginn ein Raum für Ausstellungen, Lesekreise, Vorträge, Kongresse und natürlich Partys und Konzerte; ganz nach dem Motto: “Theorie, Praxis und Party leben”. Desweiteren bot es mehreren Menschen (kostenlosen) Wohnraum abseits von Gentrifizierung und hohen Mieten. Es ist ein selbstorganisierter Raum, welcher Menschen unabhängig ihres Geschlechts, ihrer Herkunft, ihres Alters oder ihrer Sexualität die Möglichkeit gibt, sich so frei wie möglich von gesellschaftlichen Zwängen selbstbestimmt zu bewegen und diesen Raum auch selbst mit zu gestalten.

Nach fehlgeschlagenen Verkaufsversuchen im Jahr 2009 wurde das IvI 2012 an die Franconofurt AG verkauft. Die Franconofurt AG und seine Tochterunternehmen gehören zu den zentralen Akteuren, die Gentrifzierungsprozesse in der Frankfurter Innenstadt vorantreiben. Nun musste das IvI gemäß der Verwertungslogik profitableren Projekten weichen.
Ein Schlag ins Gesicht eines/einer jeden IvI-Symphatisant*in. Denn statt sich mit Themen wie der sozialen Armut der Stadt oder dem bevorstehenden Naziaufmarsch am 1.Mai zu beschäftigen, zerstört die Universität sowie die Franconofurt AG, aber auch die Stadt einen Raum, der sich gerade mit diesen (und ähnlichen) wichtigen Themen auseinandersetzt.

Doch nicht nur in Frankfurt stehen dunkle Wolken am Himmel. Auch in der Rheinmetropole Köln steht das dortige Autonome Zentrum vor einer Räumung.

Als Initiative, deren Ziele denen des IvIs gleichen, gilt unsere Solidarität den Bewohner*innen und Akteuren*innen des IvIs. Wir fordern Freiräume für jeden und jede. In Saarbrücken, Frankfurt und überall.
Gegen die Kulturindustrie. Unsere Solidarität gegen ihre Verwertungslogik.


Solidarität mit dem IvI – kritisches Denken braucht Zeit und Raum! Der Traum ist Haus!

ivi.copyriot.com

Neben diesem Flugblatt, welches an der Universität verteilt wurde, tauchte auch noch ein Transparent in Saarbrücken auf welches ebenfalls auf die Räumung des IvIs aufmerksam machen sollte.

IvI

http://finit.blogsport.de/

Dieser Beitrag wurde unter Solidaritätsbekundungen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s